Attel am Inn


Autor:Schnell Hugo
ISBN:B0000BKLY3
Verlag:Schnell & Steiner
Jahr:2007
Seiten:15
Sonstiges Bayern

Pfarr-, ehem. Benediktinerabteikirche ATTEL AM INN

Geschichte: Attel (Hatile) ist die älteste Kultstätte der Gegend. Seit der Römerzeit hosiodelt, gehört die St. Michaelszelle (807 schon erwähnt, das alte Patrozinium (iiif die heutige Kirche übertragen) auf dem 7 km südlich von Wasserburg zwischen dnr Attel und dem Inn gelegenen malerischen Berg zu den ältesten Besitzungen dos Freisinger Domstifts. Graf Arnold von Andechs gründete hier 1038 ein Kloster (Adrnont unterstellt). Nach einer Zerstörung um 1087 gründete Hallgraf Engelbrecht vi>M l imburg-Wasserburg vermutlich 1137 (vgl. Mitterwieser) das Kloster neu. Sein Wappon wurde in das Klosterwappen aufgenommen. In der Kirche wurde ihm als ..anndor Stiffter" ein Ehrengrab gesetzt.


Navigation

Social Media