Neuburg an der Donau


Autor:Schefers Hermann
ISBN:00125028
Verlag:
Jahr:1988
Seiten:37
Sonstiges Bayern
InhaltsverteichnisInhaltsverzeichnis

Vorwort

Schon einige Jahre sind vergangen, seit der letzte handliche Führer durch die reiche Geschichte Neuburgs trotz vielfacher Auflagen vergriffen ist: Als »der Heider« ist er jedem Freund und Besucher Neuburgs ein Begriff gewesen, und der Name des Verfassers, des Staatsarchivdirektors Dr. Josef Heider (1904 - 1982) garantierte für eine gründliche Aufarbeitung der Neuburger Historie.

Mittlerweile hat sich jedoch zum Forschungsstand, vor allem im vor- und frühgeschichtlichen Bereich, so viel Neues ergeben, daß eine überarbeitete Neufassung des bewährten »Heider« unter Berücksichtigung der ihm eigenen Ausführlichkeit ein stattliches Buch hätte ergeben müssen. Statt dessen wird nun eine Neuburger Stadtgeschichte in Broschürenform die Nachfolge des »Geschichtlichen Führers durch die Stadt Neuburg a. d. Donau und Umgebung« Josef Heiders antreten. Ursprünglich Bestandteilder Festschrift »100 Jahre Neuburger Studiengenossenschaft 1885 - 1985«, hat sich diese kleine Arbeit in der vorliegenden Form als nur ganz geringfügig veränderter Sonderdruck selbständig gemacht und hofft auf das Wohlwollen aller jener, die Neuburg kennen oder noch kennenlernen wollen.

Die Broschüre wurde als Zusammenfassung zum Teil weit ausführlicherer oder bereits vergriffener Publikationen, sowie als Ergänzung der zahlreichen kleineren Führer zu den kunstgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten .der Stadt Neuburg konzipiert und bemüht sich, in knapper Form die wichtigsten Etappen Neuburger Geschichte darzustellen. Großer Wert wurde dabei darauf gelegt, die genealogischen Verflechtungen des Neuburger Fürstenhauses in übersichtlicher Weise zu verdeutlichen, zum ersten Mal überhaupt die Porträts aller Fürsten von Ottheinrich bis Karl Theodor zusammenhängend abzubilden und die Entwicklung des Stadtbildes durch die Jahrhunderte repräsentativ zu dokumentieren.

Daß dabei die Territorialgeschichte des Fürstentums die eigentliche Geschichte der Stadt überlagert, liegt vor allem in der Bedeutung Neuburgs als Residenzstadt selbst.
Es mag einer zukünftigen Arbeit vorbehalten sein, etwa in Form eines illustrierten »Stadtrundganges« die historische Entwicklung des Stadtbildes Neuburgs, die Geschichte seiner Häuser und Bewohner erneut aufzunehmen und damit diese Broschüre zu ergänzen.

München, September 1988                                                              Hermann Schefers


Navigation

Social Media