Münchner Spaziergänge

Köster Magdalena, Zeidler-Dumanski Ursula - Münchner Spaziergänge (0000000277)


Autor:Köster Magdalena, Zeidler-Dumanski Ursula
ISBN:0000000277
Verlag:
Jahr:0
Seiten:96
Sonstiges
InhaltsverteichnisInhaltsverzeichnis

Willkommen in München,
der »Stadt der Bergluft und des südlichen Himmels, der knurrenden Beamten und schönen Bürgerstöchter«, wie es die Schriftstellerin Ricarda Huch 1924 in einer Hymne auf die bayerische Landeshauptstadt formulierte. Wenn Sie diesen kleinen Führer über München gelesen haben und hoffentlich selbst ein paar Tage durch die Stadt streifen können, werden Sie uns zustimmen, daß sich an dieser launigen Formulierung bis heute eigentlich gar nichts verändert hat.
Gerade im Oktober, wenn der Föhn noch einmal so richtig zuschlägt, wenn er den Himmel seidenblau putzt und eine herbstlich frische Brise über die Stadt schickt, stimmt schon einmal die erste Hälfte des Bildes. Dem knurrenden Beamten werden Siebei einem München-Besuch auf jeden Fall begegnen, er ist nie anders, auch wenn er vielleicht behauptet, daß seine Grantigkeit nur auf den verrückten Föhn zurückzuführen ist. Und die schönen Mädchen? Sie sind überall in der Stadt zu sehen, besonders aber an einigen, gerade »angesagten« Treffpunkten.
Und damit wären wir schon beim Inhalt dieses kleinen Büchleins angelangt. Wir hegen keinerlei Anspruch, mit einem der umfassenden, dicken Führer über München zu konkurrieren. Ganz bewußt haben wir einige der üblichen Sehenswürdigkeiten weggelassen, statt dessen versucht, etwas von der ganz speziellen Münchner Stimmung einzufangen, auf unseren verschiedenen Spaziergängen durch die Stadt, mit unseren Streiflichtern zu Themen wie Kultur, Essen und Trinken, Ausgehen oder Sehenswertem.
Unser Ziel ist es, Ihnen Lust auf diese Stadt zu machen, auch wenn Sie jetzt gerade keine Zeit für einen Besuch haben. Denn auch zu Hause sollte es Spaß machen, sich zumindest in die einzelnen Münchner Stadtviertel hineinzulesen, um mitzubekommen, was das eigentlich ist, dies viel zitierte münchnerische Lebensgefühl.
Magdalena Küster. 1949 im Sauerland geboren, lebte zunächst in Heidelberg und Paris, ehe sie sich 1974 für München als die für sie attraktivste deutsche Wohn-Stadt entschied. Bei ihrer Arbeit im Lokalteil der „Süddeutschen Zeitung" ging sie als Preußin durch eine harte, aber lehrreiche Schule, was die Regeln münchnerischer Sitten und Gebräuche betrifft. Fortan leistete sie sich höchstens noch einmal absichtlich einen der typischen „Verhaltensfehler" der „Zugroasten".
Nach dem Besuch der renommierten „Münchner Journalistenschule" arbeitete sie dann zunächst bei der „Abendzeitung" , ehe sie wegen zweier „waschechter Münchner Kindl" als freie Journalistin weitermachte: bei den Münchner Zeitungen und einer Presseagentur, als Kultur-Korrespondentin der „Deutschen Welle" in Köln und zwischendurch auch mal als Kinderbuchautorin und Texterin von Kinderliedern.
Ursula Zeidler-Dumanski wurde 1946 in Ratzeburg geboren. Besuch der Fotoschule in München, seit 1969 freie Bildjournalistin in München. Längerer prägender Aufenthalt in Irland, erste Fotoausstellung im Goethe-Institut in Dublin. Weitere Ausstellungen in deutschen Galerien folgen. Ursula Zeidler-Dumanski fotografiert vor allem Menschen, daneben Landschaften und Stadtlandschaften. 1976 machte sie ihr erstes Fotobuch über die Bauernpassion in Waal. Seitdem erschienen von ihr zahlreiche Bildbände.


Navigation

Social Media