Jüdische Reisen im Mittelalter

Petachja von Regensburg - Jüdische Reisen im Mittelalter (3880599459)


Autor:Petachja von Regensburg
ISBN:3880599459
Verlag:
Jahr:0
Seiten:0
Sonstiges

SAMMLUNG DIETERICH BAND 416

Benjamin von Tudela
Petachja von Regensburg

Jüdische Reisen im Mittelalter

Benjamin von Tudela, aber auch Petachja von Regensburg, deren Reisetagebücher hier vorgelegt werden, gehö- ren zu den großen Reisenden des Mittelalters. Auf eindrucksvolle Weise geben sie Nachricht vom Wohlbe- finden ihrer überall in der Welt leben- den jüdischen Glaubensbrüder. Dies zu tun gehörte wahrscheinlich zu ihrem Reiseauftrag. Aber als weltoffene und vielseitig interessierte Männer teilen sie darüber hinaus mit, was sie Be- merkenswertes erlebt, gesehen oder von glaubwürdigen Leuten gehört haben. Vor allem Benjamins Bericht kennzeichnet eine aus der Verbindung von persönlich Erlebtem und Gehörtem gespeiste Vielfalt der Thematik. Der Handel und damit zusammenhän- gende Fragen, die Begegnung mit berühmten Gelehrten, begeisterte Beschreibungen erhabener und schöner Bauwerke und vieles mehr findet seine Würdigung. Und obgleich bei Petachja spezifisch jüdische Belange stärker im Vordergrund stehen, gilt für beide Werke, daß sie heute als ergiebige Informationsquelle über das Leben der Völker in der mittelalterlichen Welt unschätzbare Dienste leisten.

Benjamin bar Jona wurde in den ersten Dekaden des 12. Jahrhunderts in Tudela im Lande Navarra geboren. Vermut- lich als Kaufmann trat er etwa im Jahre 1160 von dort aus seine Reise über Ita- lien und Byzanz ins Heilige Land an. Er starb im Jahre 1173 kurz nach seiner Rückkehr in Kastilien. Man hat seine >Reisen< sogar die wichtigste Schilderung der Mittelmeerwelt im 12. Jahrhundert genannt — und damit keineswegs übertrieben.

Petachja ben Ja'aqov wurde in Regensburg geboren, war aber in Prag ansäs- sig. Seine Lebensdaten sind nicht bekannt. Von Prag aus brach er um das Jahr 1174 zu seiner etwa sechs Jahre währenden Reise auf. Sein Weg führte ihn über Polen, die Ukraine, die Krim, Armenien, Anatolien, den Irak und Syrien ins Land des Babylonischen Talmuds. Beendet hat er seine Reise vermutlich wieder in Prag. 


Navigation

Social Media