Bauernregeln

TagMonRegelHeilger
171

Große Kälte am Antoni-Tag nicht sehr lange halten mag.

Antonius der Große
142

Hat der Valentin Regenwasser, wird der Frühling noch viel nasser.

Valentin von Terni
63Um den Tag des Fridolin, da zieht der letzte Winter hin.Fridolin von Säckingen
193

Wenn's erst einmal Josephi is', so endet auch der Winter g'wiss

Joseph von Nazaret
213

Soll das Korn gar üppig stehen, so soll man es an St. Benedikt säen. 

Benedikt von Nursia
273

Ist zu Rupert der Himmel rein, wird er's auch im Juli sein. 

Rupert von Salzburg
44War's an Ambrosius schön und rein, wird's an Florian um so wilder sein.Ambrosius von Mailand
87Ist's zu St. Kilian schön, werden viele gute Tage vergehn.Kilian
87An Sankt Kilian säe Wicken und Rüben an.Kilian
87Kilian, der heilige Mann, stellt die ersten Schnitter an.Kilian
19Gib auf Ägidius Acht, er sagt dir, was September macht.Ägidius, Goar
19Ist Ägidi ein heller Tag, ich dir einen schönen Herbst ansag.Ägidius, Goar
19Wie der Hirsch an Ägidi in die Brunft tritt, so tritt er an ‚Michaelis‘ wieder herausÄgidius, Goar
19Wenn St. Ägidius bläst ins Horn, heißt es: Bauer sä' Dein Korn.Ägidius, Goar
19Ägidius Regen – kommt ungelegenÄgidius, Goar
19Ist's an St. Ägidi rein, wird's so bis ‚Michaelis‘ sein.Ägidius, Goar
19Ist Ägidius ein heller Tag, so folgt ein guter Herbst.Ägidius, Goar
611

Wenn auf Leonhardi Regen fällt, ist’s mit dem Weizen schlecht bestellt.

Leonhard von Limoges
611

Wie’s Wetter an Lenardi ist, bleibt’s bis Weihnachten gewiss.

Leonhard von Limoges
611

Nach der vielen Arbeit Schwere, an Leonhardi die Rösser ehre.

Leonhard von Limoges
1111Wenn an Martini Nebel sind, wird der Winter meist gelind.Martin von Tours
1111Hat Martini einen weißen Bart, wird der Winter lang und hart.Martin von Tours

Navigation

Social Media