Denkmal „Zur Deutschen Einheit“

rev


Autor:
ISBN:0000000227
Verlag:Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten
Jahr:2005
Seiten:68
Sonstiges
InhaltsverteichnisInhaltsverzeichnis

Vorwort

Die friedliche Revolution, die zur deutschen Einheit führte, ist eines der ganz großen Ereignisse in unserer Geschichte. Niemals zuvor haben Menschen in Deutschland die Gestaltung ihrer Lebensverhältnisse so entschieden und so erfolgreich in die Hand genommen. Natürlich haben die Ost-Politik Willy Brandts, die Solidarnosc-Bewegung in Polen und zuletzt auch die besonnene und hochherzige Haltung Michael Gorbatschows maßgeblich zum Zustandekommen der Einheit beigetragen. Aber der finale Impuls für den Sturz des SED-Regimes und das Gelingen der Vereinigung ging von der Bürgerbewegung in der DDR aus.

Es kommt für mich noch immer einem Wunder gleich, daß dies ohne jede Gewalt und ohne einen Tropfen Blutvergießen möglich war. Sicher hat sich anschließend der Prozeß des Zusammenwachsens insbesondere auf wirtschaftlichem Gebiet als schwieriger dargestellt, als wir das erwartet haben. Dennoch haben wir allen Grund, uns immer wieder mit Freude und Dankbarkeit an diese Sternstunde unserer Geschichte zu erinnern. Deshalb begrüße ich es sehr, daß nunmehr im Stadtteil Denning am Platz „Zur Deutschen Einheit" ein Denkmal errichtet worden ist, das die Erinnerung wachhält. Dem Verein und den Künstlern bekunde ich für ihr nachhaltiges Engagement meinen Respekt.

Dr. Hans-Jochen Vogel

Altoberbürgermeister


Navigation