Stiftsbasilika St. Martin Landshut


Autor:Baumgartner Mathias, Schömann Bernhard, Stahleder Erich
ISBN:3795415780
Verlag:Schnell und Steiner
Jahr:2010
Seiten:32
Sonstiges Bayern

Geschichte. St. Martin war die erste Pfarrkirche der Stadt. Nach einer Notiz des Abtes Hermann von Niederaltaich begann Herzog Ludwig der Kelheimer im Jahr 1204 Burg und Stadt Landshut zu bauen. Man darf annehmen, daß der Name dieser Stadt,,Landshut" im Zusammenhang mit der Burg über dem Isartal eine programmatische Bedeutung hat: Jedenfalls wurde Landshut Kristallisationspunkt und Regierungszentrale des unter den Wittelsbacher Herzögen seit 1180 neu erstarkenden bayerischen Herzogtums. Daß sich der älteste Stadtkern zwischen Burghang und Isar nach einer Alt-, vielleicht Römerstraße orientierte, die hier die Isar überquerte, wird heute analog anderen Stadt- und Marktgründungen für möglich gehalten. Die leichte Krümmung, die der Altstadt zwischen dem Dreifaltigkeitsplatz und der Isarbrücke ihren eigenen Reiz verleiht, spricht nicht zuletzt für diese Annahme.


Navigation