St Anton über Partenkirchen


Autor:Hugo Schnell
ISBN:B0000BI2F7
Verlag:Schnell und Steiner
Jahr:1980
Seiten:15
Sonstiges Bayern

Geschichte und Bauzeit. Am westlichen Abhang des Wankberges hatten gegen Ende des 17. Jh. Jakob und Johann Lidl bei ihrer Behausung eine kleine Antoniuskapelle erbaut. Hier, etwa 60 m über Partenkirchen, errichteten 4 Bürger 1704-05 ein neues Heiligtum zu Ehren des hl. Antonius, das vordere Rondell der heutigen Kirche. Sie bauten es aus Dankbarkeit, weil Partenkirchen von den Schrecken des Spanischen Erbfolgekrieges (1701 -14) trotz des nahen, damals feindlichen Tirol und trotz der Niederlage der Bayern bei Oberau verschont geblieben war. Die noch gut erhaltene große Votivtafel beim Eingang der Kirche überliefert uns Namen und Bilder der Stifter: ,,Die Ehrngeachte Christoph Perwein Uhrmacher Gröber Sigele, Johann Schmaunt? Schmidt, und Jakob Lidl lang Burger zu Parttenkirch... auf Dich Antonius da Patltenkirch vertrauet, Darum die Dankbarkeit dir dieses Kirchlein bauet anno 1704."


Navigation