Grafrath: Wallfahrtskirche zum hl. Rasso


Autor:Meßmer Ernst
ISBN:3795443091
Verlag:Schnell und Steiner
Jahr:2009
Seiten:24
Sonstiges Bayern

Lage und Ursprung

Der Ort, an dem die Kirche steht, trug früher den Namen Wörth. Der Name besagt, dass es sich hier um eine von Amper und Ampermoos umschlossene Insel handelte. (Die nahe gelegene Brücke über die Amper sowie die an der Kirche vorbeiführende Straße wurden erst Ende des 19. Jh. gebaut, wodurch sich der Charakter der Örtlichkeit gegenüber früher völlig verändert hat.) Auf der ehemaligen Insel gründete im frühen Mittelalter ein Graf Rath oder Rasso „am Fuße seiner Burg" auf dem heutigen Michelsberg (wo noch im 17. Jh. Reste zu sehen waren) ein Benediktinerkloster und errichtete eine Kirche mit dem Patrozinium St. Salvator sowie St. Philippus und Jakobus. Wie andere Adelige seiner Zeit sammelte er wertvolle Reliquien, um seiner Stiftung besondere Bedeutung zu verleihen und sich sein Grab „bei den Heiligen" anlegen zu lassen.


Navigation