Osterhofen Damenstift


Autor:Stadlthanner Helmut
ISBN:B0025ER656
Verlag:Schnell und Steiner
Jahr:1982
Seiten:15
Sonstiges Bayern

Mitten im niederbayrischen Klosterwinkel, umgeben von Aldersbach (vgl. unseren Führer Nr. 698) und Fürstenzell (Führer Nr. 690) diesseits der Donau, von Niederaltaich (Führer Nr. 120) und Metten (Nr. 97) jenseits davon, liegt auf einem kleinen Höhenzug, dem letzten vor der großen Ebene des Donau-Gäubodens, die ehemalige Damenstiftskirche Osterhofen.

 

Nur 1 km von der Stadt Osterhofen und der B 8 entfernt und etwa 3 km südlich der Donau, lädt der mächtige Kirchenbau, an der Nordseite des Kloster-Quadrats angeschlossen, zu einem Besuch ein. Eine strenge Pilasterreihe zwischen den übereinanderliegenden Fenstern bindet das Äußere der Kirche in feste Formen. Die Abtreppung des Chordachs lockert auf und führt zu dem eleganten Westturm mit dreifach verjüngtem Abschluß.


Navigation