St. Bonifaz München


Autor:Altmann Lothar, Lechner Odilo
ISBN:3795442753
Verlag:Schnell und Steiner
Jahr:1997
Seiten:32
Sonstiges

Zur Geschichte der alten Basilika

Am Tag seiner Silberhochzeit, dem 12. 10. 1835, legte König Ludwig I. den Grundstein zur Basilika, die auch seine Grabkirche werden sollte. Die feierliche Konsekration vollzog am 24. 11. 1850 Erzbischof Karl August von Reisach. Die Kirche sollte geistlicher Mittelpunkt der im Westen der Stadt neu entstehenden Wohnviertel sein. Die Seelsorge sollten die von König Ludwig 1. wegen ihrer geschichtlichen Verdienste um Bayern hochgeschätzten Benediktiner übernehmen, zugleich sich um gläubige Wissenschaft und um die Erziehung der Jugend bemühen. Darum wurde im Norden der Kirche ein einfaches Klostergebäude errichtet, zusammen mit dem den Gesamtbau zum Königsplatz hin abschließenden Kunstausstellungsgebäude Qetzige Antikensammlung). Kirche, Kloster (mit seiner großen Bibliothek) und Ausstellungsgebäude sollten den romantischen Dreiklang von Religion, Wissenschaft und Kunst ausdrücken, den die Nationalsozialisten 1938 zu zerschlagen planten.


Navigation