Sein Grab wird herrlich sein


Autor:Fürmann Rosi, Fürmann Hans
ISBN:3000402322
Verlag:
Jahr:2013
Seiten:168
Sonstiges Bayern
InhaltsverteichnisInhaltsverzeichnis

Das ehemalige Augustiner-Chor- herrenstift Höglwörth, nicht zu Un- recht bezeichnet als die Perle des Rupertiwinkels, liegt beschaulich auf der Halbinsel des gleichnami- gen Sees in der Gemeinde Anger. Knapp 700 Jahre lebten und wirkten hier bis zur Auflösung des Klosters im Jahre 1817 die Augsutinerchor- herren und prägten mit ihrem Glau- ben und ihrer Arbeit die Region. Ihre Handschrift findet sich auf Schritt und Tritt in der Suche nach der Geschichte dieses Landstrichs. Dabei spielt die über tausend Jah- re währende kirchliche Bindung zu Salzburg eine große Rolle.

Gelebter Glaube und Tradition zeigen sich bis in die heutige Zeit tief verwurzelt in der Bevölkerung der überwiegend ländlich gepräg- ten Gegend. So verwundert es nicht, dass sich die Höglwörther in der ehemaligen Klosterkirche „IHR" Heiliges Grab - auch Herrengrab ge- nannt - erhalten haben. Es zählt zu den schönsten und größten im süd- ostbayerischen Raum.

Gab es auch Höhen und Tiefen mit Geboten und Verboten zu be- stehen, halten sie bis heute fest an der bereits in der frühen Barockzeit erwähnten Darstellung der Gra- beskirche von Jerusalem mit dem Leichnam Jesu in der Grabeshöh- le, dem darüber sich drehenden Sonnenrad und dem hoch über al- lem schwebenden leuchtend roten Kreuz.


Navigation