1200 Jahre Gartenkultur im Hachinger Tal


Autor:Reindl Werner
ISBN:00129089
Verlag:Gemeinde Oberhaching
Jahr:0
Seiten:0
Sonstiges Bayern

Das reich illustrierte Gartenbuch “1200 Jahre Gartenkultur im Hachinger Tal” schließt eine Lücke in der Heimatgeschichte für den Landkreis München. Diese Neuerscheinung beschreibt in zwölf Kapiteln das Leben rund um Haus und Garten. Leserinnen und Leser finden hier alles, was sie über Gärten und Parks im Hachinger Tal schon immer wissen wollten. Sie begeben sich auf eine Entdeckungsreise zu privaten, halböffentlichen und öffentlichen Gärten und Parks. Bereits im Jahr 806 vermachte Abt Petto von Schäftlarn alle seine Besitzungen in “Hachingen” dem Benediktinerkloster Schäftlarn. In dieser Schenkungsurkunde finden “pomiferis”, was frei übersetzt Obstgärten bedeutet, eine urkundliche Erwähnung. Über Jahrhunderte diente der Obst- und Gemüsegarten für die bäuerlich geprägte Bevölkerung zur Selbstversorgung, sowohl auf dem Bauernhof als auch in den Siedlungshäusern.

Werner Reindl ging dieser spannenden Kulturgeschichte nach und schildert wie sich die Gartenkultur entwickelt hat, von der Vorgeschichte bis in unsere Zeit. Mit historischen Fakten und eindrucksvollen Fotos stellt er die Gartengeschichte lebendig dar. In bunter Reihenfolge werden private Gartenparadiese vorgestellt, darunter befinden sich ein Villengarten, ein Rosengarten, ein Steingarten, ein Gartenpark, ein Gemüsegarten und ein Feldgarten. Profi- und Freizeitgärtner schildern ihre Erlebnisse mit dem Garten. Die Entwicklung des Umweltschutzes wird am Beispiel des Hachinger Baches dargestellt.

Das Hachinger Gartenbuch ist erhältlich:
Im Rathaus Unterhaching, Rathausplatz 7, Das Buch am Rathaus in Taufkirchen, Köglweg 14 und Helmut Kempter in Oberhaching, Stefanienstraße 1.


Navigation