Gedenktafeln erzählen Augsburger Geschichte


Autor:Häußler Franz
ISBN:3939645737
Verlag:context verlag
Jahr:2014
Seiten:264
Sonstiges Bayern

Von den Römern bis in die Wiederaufbaujahre: Fast 300 Gedenktafeln und -inschriften führen durch Augsburgs Stadtgeschichte.

Elf Augsburg-Bücher hat der Stadthistoriker Franz Häußler bereits verfasst – doch sein jüngstes Werk mit dem Titel „Gedenktafeln erzählen Augsburger Geschichte“ ist sein Buch mit der weitaus längsten Vorlaufzeit. Seit dem Jahr 1981 befasst sich Häußler mit den in seiner Heimatstadt verstreuten Erinnerungsmalen. Auslöser dafür war eine Zeitungsserie in der „Augsburger Allgemeinen“, die 1987 nach 150 Folgen endete. Doch das Interesse an Gedenktafeln und Gedenkinschriften hat Franz Häußler seitdem nicht mehr verloren. In seinem zwölften Buch zu Augsburg hat der Stadthistoriker insgesamt 283 Erinnerungsmale porträtiert und ihre Geschichte mit 530 Abbildungen erklärt.

Franz Häußlers Buch zu den Augsburger Gedenktafeln und Gedenkinschriften ist ein bislang einzigartiges Grundlagenwerk. Herausgegeben wurde dieses Buch von der Stadt Augsburg aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Friedrich-Prinz-Fonds, aus dessen Mitteln das Erscheinen dieser Publikation gefördert wurde.


Navigation