Fugger - Italien


Autor:Kluger Martin
ISBN:3939645273
Verlag:context verlag
Jahr:2010
Seiten:120
Sonstiges Bayern
InhaltsverteichnisInhaltsverzeichnis

In Oberitalien wurden der Frühkapitalismus und die frühe Globalisierung der Wirtschaft „erfunden“: Doch kein anderes europäisches Unternehmen der Frühen Neuzeit hat vom Know-how italienischer Fernhandelskaufleute und Bankiers so sehr profitiert wie die Fugger in Augsburg, die seit dem 15. Jahrhundert ihre Geschäfte im Fondaco dei Tedeschi in Venedig und mit den Päpsten in Rom betrieben.

 

Die Fugger holten nicht nur Wissen und Waren über die Alpen. Jakob Fugger „importierte“ die italienische Renaissance und ließ mit der Fuggerkapelle in der Augsburger Annakirche den ersten deutschen Renaissancebau entstehen. Seine Nachfolger holten Kunst und Künstler, Kompositionen und Lebensart aus dem Süden ins reiche Augsburg.

 

Das führte schließlich dazu, dass man die Stadt ein deutsches Florenz nannte und die Fugger mit den kunstliebenden Medici verglich. Zeugnisse des wirtschaftlichen und kulturellen Austausches zwischen Italien und Schwaben entdeckt man in Augsburg, München und im Unterallgäu, in Rom und Venedig, in Trient und im Trentino sowie nicht zuletzt auch in Südtirol.

 

„Fugger – Italien. Geschäfte, Hochzeiten, Wissen und Kunst. Geschichte einer fruchtbaren Beziehung“ beschreibt – erstmals umfassend sowie verständlich und unterhaltsam aufbereitet – die rund 250 Jahre währende Beziehung der Fugger zu Italien.


Navigation