KZ-Friedhof am Leitenberg (Etzenhausen)

Landkreis Fürstenfeldbruck
Plz/Ort Etzenhausen
Strasse Freisinger Straße
Standort Am Leitenberg
Wikipedia KZ-Friedhof_Dachau_Leitenberg
Suchbegriffe Kz-Friedhof
Beschreibung

Am Leitenberg lies die Kommandatur des Konzentraionslagers Dachau von Februar bis April 1945 acht Massengräber anlegen. 4.318 tote KZ Häftlinge wurden in diesen Gräbern auf der Leite im Dachauer Stadtteil Etzenhausen („Leitenberg") bestattet, weil die Kapazität des Krematoriums wegen der vielen Sterbenden im überfüllten Lager nicht mehr ausreichte.

Bei der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau am 29. April 1945 entdeckten US-Soldaten noch ca. 2.000 tote KZ-Häftlinge. Auch diese Todesopfer ließen die amerikanischen Truppen in zwei zusätzlichen Massengräbern am Leitenberg beisetzen. Damals wurden außerdem etwa 40 deutsche Wehrmachtssoldaten bestattet, die bei Kämpfen der Nähe von Dachau ums Leben gekommen waren.

Zwischen 1955 und 1966 wurden einerseits französische, italienische, norwegische, belgische und niederländische KZ-Opfer exhumiert und in ihre Heimatländer umgebettet. Andererseits ließ die bayerische Staatsregierung jetzt zahlreiche andere KZ-Friedhöfe auflösen und die mehr als 1.200 Toten aus den KZ-Grabstätten in Oberbayern auf den Leitenberg überführen.

Insgesamt waren auf dem KZ-Friedhof Leitenberg 7.658 Tote bestattet, nach Exhumierungen und Neubestattungen liegen heute noch 7.439 KZ-Häftlinge hier begraben.

Quelle: Infotafel vor Ort

KZ-Friedhof am Leitenberg
KZ-Friedhof am Leitenberg

Weitere Sehenswürdigkeiten im Umkreis von 10 km ...

Nach der »Stunde Null«

Stadt und Landkreis Dachau 1945 bis 1949
Verlag: utzverlag
Jahr: 2008
ISBN: 3831608032
Entfernung: 2.25 km

Nach der »Stunde Null« II

Historische Nahaufnahmen aus den Gemeinden des Landkreises Dachau 1945 bis 1949
Verlag: utzverlag
Jahr: 2013
ISBN: 3831642885
Entfernung: 2.25 km

St. Jakob Dachau

Autor: Altmann Lothar
Verlag: Schnell und Steiner
Jahr: 2010
ISBN: 3795468569
Entfernung: 2.31 km

Bezirksmuseum Dachau

Autor: Heres Horst
Verlag: Museumsverein Dachau e.V.
Jahr: 1988
ISBN: 3926355018
Entfernung: 2.34 km

Religiöse Erinnerungsorte in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Autor: Kappel Kai
Verlag: Deutscher Kunstverlag Berlin München
Jahr: 2010
ISBN: 3422022376
Entfernung: 2.46 km

Im Mörderlager Dachau

Autor: Beimler Hans
Verlag: PapyRossa Verlag
Jahr: 2011
ISBN: 3894384808
Entfernung: 2.55 km

KZ-Gedenkstätte Dachau

Ein Rundgang (KZ-Gedenkstätte Dachau – Rundgangsbroschüren)
Verlag: utzverlag
Jahr: 2017
ISBN: 3831646635
Entfernung: 2.57 km

Konzentrationslager Dachau

1933 bis 1945
Autor: Eiber Ludwig, Distel Barbara
Verlag: Karl M. Lipp Verlag - Edition Lipp
Jahr: 2005
ISBN: 3874907503
Entfernung: 2.57 km

Dachau, Moabit und zurück

Eine Begegnung mit Albrecht Haushofer. Literarische Collage
Autor: Göttler Norbert
Verlag: Allitera Verlag
Jahr: 2020
ISBN: 396233193X
Entfernung: 2.67 km

St. Vitalis Sigmertshausen

Autor: Binsmaier Max
Verlag: Zauner Druck und Verlag
Jahr: 1988
ISBN: 0000000107
Entfernung: 5.78 km

Karlsfeld

1802 - 1977
Verlag: Gemeinde Karlsfeld
Jahr: 1977
ISBN: 0000000037
Entfernung: 5.99 km

Die Assoziationsanstalt Schönbrunn und das nationalsozialistische Euthanasie-Programm

Verlag: Schnell und Steiner
Jahr: 2011
ISBN: 3795425751
Entfernung: 6.69 km

Russische Orthodoxe Kirche

zu Ehren des Erzengels Miachel
Jahr: 2003
ISBN: 0000000319
Entfernung: 8.11 km

Ludwigsfeld – (Un-)Gleichzeitigkeiten eines Münchner Viertels

Vom Kampf um Anerkennung und Deutungshoheit über einen städtischen Raum
Autor: Veprek Libuse Hannah
Verlag: utzverlag
Jahr: 2019
ISBN: 3831647887
Entfernung: 8.48 km

Die Diamalt-AG

Ein Beitrag zur Münchener Industriegeschichte
Autor: Demmel Walter G.
Jahr: 2015
ISBN: 3869067411
Entfernung: 9.00 km

Bergkirchen

Autor: Max Gruber
Verlag: Schnell und Steiner
Jahr: 1985
ISBN: 379545252X
Entfernung: 9.50 km

© 2015 Bayern-Portal, All rights reserved.

Sitemap | Index | Personen | Impressum

Angemeldet als: ()

Stadtgeschichte München

Login
>